OpenGL

Für Windows 95 OSR1: Der Standard zur Darstellung von komplexen 3D-Grafiken

Mit der Programmierschnittstelle OpenGL greifen Spiele und Multimedia-Anwendungen direkt auf die Grafikkarte zu. Diese Version erweitert die erste Fassung von Windows 95 um die Fähigkeiten des Pakets. Neuere Windows-Versionen bringen OpenGL bereits mit. Ganze Beschreibung lesen

Vorteile

  • OpenGL für Windows 95 OSR 1

Nachteile

  • technisch veraltet

Herausragend
8

Mit der Programmierschnittstelle OpenGL greifen Spiele und Multimedia-Anwendungen direkt auf die Grafikkarte zu. Diese Version erweitert die erste Fassung von Windows 95 um die Fähigkeiten des Pakets. Neuere Windows-Versionen bringen OpenGL bereits mit.

Hohe Kompatibilität

Mit OpenGL können Programme die Grafik-Hardware des Rechners über standardisierte Befehle direkt ansteuern. Die Schnittstelle gibt die Kommandos an die verbauten Grafikchips weiter. Dank des Standards sparen sich Entwickler die komplizierte hardwarenahe Programmierung und machen ihre Software mit allen OpenGL-fähigen Grafikchips kompatibel.

Nur für Windows 95 OSR1

Die hier angebotene OpenGL-Version erweitert die erste Fassung von Windows 95 um das Paket. Neuere Windows-Versionen bringen die OpenGL-Unterstützung bereits mit.

Fazit: Historische Schnittstelle für Bastler

OpenGL ist als externer Download weitgehend irrelevant. Statt des Downloads von OpenGL 1.1 empfehlen wir das Update auf eine höhere Windows-Version. Für Bastler bieten wir den Download trotzdem an.

OpenGL

Download

OpenGL 4.5